Sonntag, 18. Dezember 2011

Zuviel!

Ich plane ehrlich gesagt seit Monaten einen Eintrag über ein bestimmtes Thema zu machen aber ich weiß jetzt schon, dass es a) zu groß und b) zu konservativ bzw. zu polarisierend sein würde, sodass ich mich selbst nicht durch den Eintrag befriedigt sehen würde, demzufolge andauernd edits folgen würden und mir selbst irgendwann die Argumente ausgehen würden, was das ganze ad-absurdum führen würde. So bleibt er einfach in meinem Kopf, großteils, denn an andere Stelle "kotze" ich da ab und an immer mal wieder "sinnentleert" darüber rum! Ende.

Ansonsten kommt mjein blog viel zu kurz, liegt vielleicht daran, dass "angesagte" blogs voller Bilder, rumgeprahle, irgendwelche Tutorials/Previews/Tests oder Prahlerei sind. Ich schreibe wohl vielleicht einfach zu viele Wörter :O

Überleitend: Ich kann nicht fotografieren, ist alles verwaschen (hab' ja auch keine hunderte von Euros kostende Spiegelreflex/ähnliches, um mikrotastisch auf Poren zu zoomen und so brachial bombastische Bilder zu fabrizieren) und Bilder von mir überdauern nicht die Ewigkeit ..besitze auch kein schmuckes Smartphone, die ja mittlerweile zum standardisierten guten Ton gehören zu scheinen, ich hoffe ich gewinn ein iPhone in einem Adventskalendergewinnspiel, von denen ich dieses Jahr so viele mitmache wie noch nie!!

Überleitend kann man hier die materiellen Dinge anführen, die ich so haben möchte, die ich mir aber schlciht und ergreifend nicht leisten kann. Da wären zum einen ein neuer Fernseher, da mein alter echt alt ist und mehr Tiefe als Diagonale besitzt, unter anderem.. aber bevor das hier in eine "ich will haben, kann aber nicht möchten" ausartet, was ich eigfentlich nicht so mag, lassen wir es direkt :D (bevor ich hier anfange in Selbstmitleid zu versinken, mal wieder.. lol)

Nichtsdestotrotz hätte ich gerne merh soziale Skills. Las heute in der Bahn einen Artikel aus der letzten GEO kompakt und fand mich voll wieder. Dort wurde beschrieben, dass weniger kluge Leute eine geringere allgemeine (fluide) Intelligenz hätten, weshalb die kristaline Intelligenz nicht so ausgeprägt wäre. Metaphorisch wurde das für eben diese Leute so erklärt: Ein weniger fruchtbarer Humus lässt eine Wurzel weniger stark gedeiehen, weshalb der sprißende Baum ein weniger starken Stamm ausbildet, an dessen ende eine nicht so prachtvolle Krone wächst. Somit sind die Äste nicht so vielzählig und stark. Sinnbildlich also weniger Begabung, Talente und "geistige Energie", um konzentriert und "bildend" zu denken/zu arbeiten.

Nun denn, der Eintrag könnte ewig so weiter gezhen, habe kein Konzept und schreibe, vor kälte zitternd, was mir in den Kopf kommt. Bald mal wieder. Auf Widerlesen.

P.S.: Ich machte eben das erste Mal meine Heizung an!