Montag, 3. Mai 2010

Umweltwandel...

...ist der allumfassende und akademisch anerkanntere Begriff für die globalen Auswirkungen des Klimawandels. Regional wirkt sich dieser unterschiedlich aus und anstatt jetzt mit Beispielen anderer Länder oder gar Kontinente zu kommen, werde ich einfach im beschaulich schönen Deutschland bleiben. Dieses ist dank seiner zentralen Lage in einer, an sich gemäßigten, Zone ja nicht so arg davon betroffen wie andere Orte dieser Erde.

Obwohl uns hier keine Acker versalzen oder Flüsse über die Ufer treten bzw. weg trocknen, scheint es im Mai einfach mal wieder das Schneien anzufangen. Das gesagt, Gnade mir Gott, schneit es diese Woche, auch nur partiell, an einem bestimmten Ort.. egal. Die Kälte ist ebenso ein Faktor. Extreme Hitze in den Sommern und ewig kalte Winter bis in den Frühling, angemerkt, gibt es diese Übergangsjahreszeiten de facto noch? Ich will keine Kälte :''D.. mittlerweile mag ich sie nicht mehr. Als Herbstkind und Wintersympathisant fand ich das damals angenehmer als den Sommer... nun denn, eh Ansichtssache und so, bla.

Meine Allergie hat sich verflüchtigt, vor knapp 8 Jahren oder so. Ich bekam plötzlich üblen Schnupfen mit allem was dazu gehört. WOHER? Man redete mir eine allergische Wiederkehr in den Geist, könnte ja sein. ABER fänd ich so urplötzlich ohne Umgebungsänderung unwahrscheinlich. WAS MACHEN DOZENTEN KRANK VERANSTALTUNGEN.. undeutsch ftw.
Nun ja, was soll's. Bekannte Sache, höhere Mächte sind anal gefütterte Erscheinungsformen die sich nicht zu zeigen wagen.. zu Recht. Ich rutsche in das unglaubwürdig dumme okkulte Gedankengut ab, das bei mir eh an allem Schuld ist.

Ich mache nur noch Einträge in denen ich verbale Kotze abseile. Sry.
---BRUCH---
Ja, so schnell kann's gehen. Ich wollte eigentlich schon vor einiger Zeit immer wieder bloggen aber ich hab' die Themen immer wieder vergessen. Ich "lerne" übrigens Mittelhochdeutsch und lese Minnesänge im Original. Ja es ist krass, wenn man's kann.
Ich springe glaub ich ganz gut hin und her, was so Darlegungen angeht aber ja, so bin ich. Aber ja ist eine geile Phraseologisme. Geht überall ;D

Ansonsten bin ich an sich recht glücklich derzeit. Unimäßig mal volles Programm dieses Semester, wenn's vorbei ist, werde ich jubeljauchzend wen küssen und dreimal in die Luft springen. Wo wir dabei sind, ich habe keine großartige Lust mehr auf's Studium. Es verlangt einiges, organisiert nix aber man soll.. wie in der Oberstufe im 12. Jahr, wo ich damals echt suizidales Fundament im Denken hatte, es aber dank anirgendwas Runiniertheit das nicht umgesetzt habe. Schwarze Löcher sind meine Freunde und ein heller Strahl meine Freundin.

Genug abgeschweift. Man wächst an seinen Hürden, muss sie sehen, drüber springen und sich wie'n Kind freuen sowie dabei Kakao auf den Schreibtisch kleckern und sich selba anniesen. THAT'S LIFE.
Übrigens LIFE, einige Feiertage sind, in meinem Verständnis, sinnlos; quasi überflüssig. Erster Mai.. kurz und knapp: wurde galant vergessen und somit das halbe Wochenende gehungert und gedurstet.

Damit ein auf Wiederlesen, ich blogge asap mir ein schönes Thema einfällt, welches nicht in Wortkotze ausartet. Baii~

1 Kommentar:

Tinahh~ hat gesagt…

Bonn is scheiße..Q_Q
Ich will Sonnee und Wärmee.. x_x
*sfz~

Ich liebe dich. ♥