Mittwoch, 26. Mai 2010

Die Welt dreht und...

...bewegt sich jeden Tag und im besten Fall bewegt man sich mit. Wenngleich auch irgendwelche Instanzen einen am Bewegen hindern und man sich vergeblich windet, dreht und versucht was zu erreichen. Genug der "Themen-die-jeder-bespricht-obwohl-nie-was-neues-bei-raus-kommt".

Eigentlich wird der Eintrag hier bissl was extrem schmalzig.. bestimmt, da gehe ich mal von aus. Also wer etwas gegen Sentimentalität und Dergleichen bei Kerlen hat möge hier bitte stoppen ;D!
Wo fangen wir denn mal gleich ohne Absatz an?..
Unter einem Gender-Aspekt betrachtet, "darf" ein Phänotyp XY ja öffentlich und tradiert begründet keine Tränen zeigen beziehungsweise sollte es nicht, weil eben gesellschaftlich noch mehr oder weniger belächelt. Im besten Fall tratschend geduldet.. ihr wisst schon. In Anbetracht dessen ist es nicht weiter verwunderlich, dass Kerle bei romantischen Kontexten die, evtl. dramatisierte, Tragweite des Geschehens mit den typischen Wirrungen und Wendungen, Sorgen und Gefühlen nicht verstehen oder diese oberflächlich negativ verklären. Vorurteile? Keine Ahnung.. ich für meine Teil denke, dass das teils so ist.

Über meine Welt hat sich ein Schleier gelegt..

Irgendwie aber auch so 08/15 philosophisch.. DO NOT WANT. Also kommen wir mal auf den Punkt.. der da lautet: Ich für meine Person stelle echt mit jeder Woche Aspekte in meiner Meinungswelt fest, die ich überdenke oder revidiere, weil sie nicht so stimmen und ich einer persönlich Fehleinschätzung unterlag.
Ich gebe zu, dass ich bis letztes Jahr nicht verstanden habe, wenn jemand jemanden weiter vermisst hat. Sehnsucht im Weitesten Sinne ist mir bis heute partiell noch fremd. In Serien oder Filmen konnte ich nicht nachvollziehen, warum jemand Regungen wegen, etwas augenscheinlich, banalem wie Entfernung oder nicht langfristige Trennung zeigte. Generell waren mir diese Empfindungen, welche auf Bindung beruhen fremd.. ich konnte das Ganze bis zu 'nem Punkt erfassen, letztendlich aber einfach nicht so wirklich verstehen. WIEDERHOLUNG..

Erst wenn der Regen weiter zieht und mein Herz die Sonne sieht..

Ist mittlerweile anders, man muss einiges echt erst mal selbst erfahren. Ich verstehe das alles und es drängt alles in mir, wenn ich nur Worte oder Gedanken dahingehend in mich aufnehme oder ausstoße. Worte haben wahrlich Macht.. unbeschreiblich wie kräftig die sind, wenn man weiß wie man damit umgehen "muss". Soviel dazu.. man sagt ja nicht umsonst, dass man bisweilen aufpassen soll was man sagt oder vorher überlegen.. es hat alles einen TIEFEREN Sinn. Amen und Frieden. Echt jetzt.. ehrlich. Ohne Witz.

Alles was ich für mein Leben brauch..

1 Kommentar:

Tinahh~ hat gesagt…

Ich liebe dich. ♥