Donnerstag, 3. Dezember 2009

Ich wünsche mir...

...Schlagfertigkeit. Das würde dazu führen, dass mein Geist bissl mehr auf Zack wäre was so einige Antworten anginge. Was soll's. Die letzten Tage waren im Großen und Ganzen graziler Müll. Ich könnt echt heulen. Wenn ich mir selbst auf den Kopf gucken könnte, wäre mir geholfen.

Was wünsche ich mir sonst noch, etwas das nicht so utopisch beziehungsweise nicht eine Sache mit sich selbst ist. Gute Frage. So naive Wünsche wie, "Schafft die Studiengebühren ab"; "Gebt mir Geld" oder "lass mich woanders sein" gehen auch nicht so wirklich, wobei in etwas detaillierterer Form wären das wirklich Wünsche. Des Weitere, um größere kommerzielle Dinge zu nennen, bräuchte ich einen Kleiderschrank (den ich zu faul bin selbst zu bestellen etc.), ein neues Handy (wo mich die Auswahl und die Preise erschlagen) und/oder einen neuen Rechner (evtl. mit neuem Equip.).

Rein emotionaler Natur wünscht ich mir so die ein oder andere Klarheit und Ernsthaftigkeit. Einhergehend würde ich mich über einen anderen "sozialen Status" freuen. Am besten wäre ein partieller "Life-Reset". Ach, in diesem Metier kreisele ich von Einem zum Anderen und könnte Bücher füllen die keinen Interessieren.

Realistischer Natur würde ich mir echt blaue, rosafarbene oder lila Flauschsocken wünschen, die mir als 46er auch passen. Also das wären Farben die rocken würden, alles andere wäre mir auch recht, Hauptsache so etwas. Materiell wünsche ich mir recht wenig oder kann ich mir einfach recht wenig denken. Eigentlich will ich derzeit echt nur, dass man meinen scheiß Worten auch mal bissl Gewichtung beimisst. Das man nicht alles verlacht was ich sage. Ich kann nicht ordentlich reden, wird drüber gelacht. Ich schreibe, es wird teils nicht für voll genommen. SIcher nicht von allen, aber von einigen, und bei wenigen tut's mir weh. Man ist ja nicht der einzige, der sich scheiße fühlt. Aber nun denn, wumpe~

Das Netz bzw. T-Online/Telekom streikt oder will einfach nicht (jetzt wieder), ich schreib hier gerade offline weiter und hab' nicht mal Bock mich drüber auf zu regen. Ich verspüre in letzter Zeit so aufkommende virtuelle Unlust. Bringt ja eh nix, ich werde angeschnauzt oder ausgelacht. Ja, blubber, gibt sicher auch Ausnahmen aber mit denen kommuniziere ich dann auch anders.

Ich überlege gerade morgen/heute mal in eine weitere Bibliotheksführung zu gehen, müsste allerdings erst gucken wo die Bib. überhaupt ist, kenne mich hier ja nicht sonderlich aus, trotz über einem Jahr Wohnhaft. Übrigens, ich muss noch über den Tag mit Sui ordentlich bloggen, inkl. Verlaufen und so. Ich mach mal Schluss. Zum Grund warum ich so was überhaupt blogge, ich wurde gefragt was ich mir wünsche (dabei weiß der Mensch das irgendwie theoretisch schon, denk ich zumindest ... partiell). Ich wusste und werde da nie wirklich eine Antwort drauf finden, mach' mich nicht großartig Gedanken über so was. Klingt evtl. bissl emo aber ich hab' selten wirklich das gekriegt was ich mir gewünscht hab' (außer Kleinigkeiten, die aber dann toll waren) und wenn, dann irgendwie als "Verbundsgeschenk" oder partiell selbst beschafft. Wenn ich so zurückdenke, habe ich mir nie wirklich etwas gewünscht, also so richtig. Zumindest nichts wirklich bezahlbar handfestes. Ich rechne da irgendwie mit nix mehr oder so, keine Ahnung.

Damit auf Wiederlesen. Tinahh~ ich hab' dich ehrlich lieb! q_q

Kommentare:

Tinahh~ hat gesagt…

Whuaat Q_Q
Ich will da auch hin.. ich liebe alles was mit Geschichte zutun hat, sowas finde ich echt sehr interessant *__*

Saki hat gesagt…

Schlagfertigkeit wär auch etwas, was ich sehr gut gebrauchen könnte. q_q