Mittwoch, 13. Mai 2009

Ein leeres Theater...

...bezeichnet das Wort "Karaoke" grob übersetzt. Jedoch ist es, wenn es zelebriert wird, meist alles andere als leer.
Ich hatte die Ehre mit vielen netten Menschen die alle irgendwie, zumindest für mich, kleinen Promistatus haben einen Abend in Düsseldorf im "Lime Light" echtes Karaoke aus zu üben.

Angefangen hat alles als eine Idee von XCocaColaZeroX die das als "Mädelsabend" anpries. Aber irgendwie habe ich mal leise angefragt ob ich auch mit dürfte und hab' ein ja gekriegt. So war's geschehen. Passte auch ganz gut, denn so hab' ich das gleich mit einem Besuch bei Lotta verbunden, weil sie ja immer mal wieder fragte wann ich mal nach Kölle komme~

Lotta entschied sich dann aber aus gesundheitlichen gründen spontan nicht mit zu kommen und so fuhr ich allein nach Düsseldorf um da 'nen Haufen Mädchen zu treffen. Ich war auch zu meiner eigenen Überraschung nicht sonderlich aufgeregt und habe das erste sogar eiskalt nicht erkannt bzw. so spontan nicht erkennen können.
Ich steh da so und filme doof den Hauptbahnhof bis ich sie da neben mir ijn ihr Handy sagen höre "Lotta kommt nicht? Na gut ... und Yvi (Kiwi)..." etc. Ich dachte mir nur so "Verdammt, die hat damit zu tun, ich kenn die Stimme irgendwie aber die Haare passen nicht" und dann kam auch Yvi schon angesprungen und wir guckten uns dann nur groß an. Lustige Geschichte, so ist Darki nun Blond und ich wunder mich wieso das nicht passte vom eingeprägten Bild xD

So standen Yvi, Darki und ich da und haben noch auch Chüü gewartet, die auch recht zügig kam.
Ich hab' gleich mit Yvi rumgepiekt und so mit als erstes angemerkt, dass sie große Füße hat. Fand sie nicht so gut, aber nun ja o,o

So gingen wir 4 dann in ein Japanischen Kiosk oder sowas ähnliches und haben da Belly und Bibi getroffen. Zu sechst haben wir dann 2 japanische Supermärkte durchlaufen und haben noch bissl Süßzeug gekauft und sind dann in ein japanisches Café gegangen wo wir auf den Rest warteten. Der Mango Eistee war lecker. *-*
Nach einiger Zeit stießen Hetsche, Jule, Dingens und Isa zu uns und gesellten sich auch an den Tisch direkt vorm Eingang.

Kurz vor 19oo sind wir dann Richtung Karaoke-Bar gedackelt und haben bissl rumgeblödelt bis wir da reinkonnten. Irgendwie durfte man da natürlich nix zu essen mit reinnehmen, wir schmuggelten mit verschiedensten Methoden diverse selbstgemachte Muffins, Getränke und Süßigkeiten mit rein. Haben das dann auch gleich ordentlich ausgebreitet und wogen uns in Sicherheit, jedoch kam die nette Bedienstete da nochmal rein und zählte unsere Körper, da dachten wir alle nur "fuck, jetzt hat die das alles gesehen" aber war wohl egal, denn sie hat nix gesagt. Gut, 10 Leute die 5 Euro die Stunde zahlten glichen das wohl wieder aus x'D

Es wurde fleißig gefilmt und geknipst. Mein Objekt der Aufmerksamkeit war Hetsche. Die hat sich gegen alles gesträubt, wollte nicht singen, wollte nicht gefilmt und fotografiert werden, da hab ich das erst recht gemacht. Resultat: von ~40 Fotos sind gute 20 mit ihr drauf xD
Mit Pieksern penetriert hab' ich se auch. Kam eh schon auf Krücken ... musste wahrlich leiden ^___^ ... aber nuja, ich mag sie *heftig poke~ xD ÄFFCHEN~

Ich habe auch mehr gesungen als ich wollte, nun gut, 'gesungen' aber war spaßig. Ich habe mkich auch nicht grß gegen Fotos und Filmerei gewehrt ... wäre da eh mehr als sinnlos gewesen, siehe Hetsche (auf deren Video bin ich gesapnnt) ... apropos Video, am Ende klatsch ich das von belly her, damit ihr was zu lachen und evtl. anneiden habt. Ignorier BITTE das ständige "Pädo", "Bär-sama" und ähnliches da, danke. Alles doofe fast banal unwitzige Insider.

Nach 3h war der ABend in der Bar vorbei und wir gingen wieder zum Bahnhof. Wollten in den Starbucks, der war aber shcon zu. Also suchten wir uns ein equivalenten Laden zum reinsetzen. Wir landeten in einem McDonald's wor Belly am Fenster saß und natürlich die Aufmerksamkeit der männlichen menschen auf sich zog und auch immer lieb zurück gewunken hat. Es gab einen kerl der sie da, entgegen den Strom laufend, angebetet hat, war gruselig aber auch irgendwie bissl witzig. °o° ~Alienmann!

Dann wurden hetsche und Jule abgeholt und die restlichen Leute (Belly, Bibi, Darki, Isa, Chüü und ich) gingen noch in eine komische Bar wo's leckeres Eis gab. Aßen nachts Eis und gingen dann zum Gleis wo die mich sehr merkwürdig, peinlich und total imagezerstörend verabschiedet haben. Mehr siehe dann im Video.
Mehr gibt es da eigentlich nicht zu berichten, außer das ich "Cha la Head cha la" und "Misery Business" aktiv mit Mikro in den Griffeln mitgeträllert hab und sonst ungefragt einige andere Lieder runterzog ... nyahaha~

Damit grüße ich an dieser Stelle ganz dolle:
Lotta; danke für die Tage und die Übernachtungsmöglichkeit *knuff~
Xam; Meister, du hast noch mehr Respekt als ohnehin schon~
Winnie; die ich bei Lotta spontan traf und einfach ein sehr toller Mensch ist *-* <3
Lexi; die einfach gegrüßt werden will =3 *umpoke~
Ahiku; die einfach gegrüßt wird *umdrück~ o,.o

Das Video. Es folgt noch evtl. demnächst das von Hetsche und eins von mir.
Damit auf Wiederlesen~
^.^/
Ich will eine Wiederholung dieses Events!

Montag, 11. Mai 2009

Die Deutsche Bahn...

...ist ja mittlerweile eines meiner doch irgendwie "lieb gewonnen" Dinge die das "Großstadt"leben so mit sich bringt bzw. eine Sache die sich einem Dorftrottel wie mir dann erschließen.
So mach ich doch recht häufig Gebrauch davon und hatte bis jetzt auch noch nichts großartig zu beanstanden.

Ich hole mal weiter aus.
Ich habe mir ja letztes Wochenende eben ein WE in Köln/Düsseldorf gegönnt und da 'nen haufen netter Leute getroffen. Soviel ERST EINMAL dazu.
Die Hinreise war schon witzig, denn ich musste zwei Mal umsteigen und ich hasse umsteigen. Das erste Mal war jedoch echt noch recht entspannt, denn ich hatte knappe 20 Minuten Zeit um in Gießen von Gleis A nach B zu torkeln.
Das zweite Mal wurde schon stressiger, denn ich hatte knappe 7 Minuten um von Gleis 2 nach Gleis 54 zu rennen, in Siegen. Allerdings ging das doch noch entspannter als gedacht.

In Köln angekommen, nach rund vier Stunden fahrt, habe ich mir erst einmal die Freiheit genommen mich da auf dem Hauptbahnhof zu verlaufen, mit bei Gelegenheit diesen gleich anzugucken und in einen überteuerten "Ihr Platz" zu stratzen um Zahnpaste und Bürste zu holen.
Derweil haben die beiden menschen die mich da abholen wollten angerufen, was ich gepflegt nicht mit gekriegt habe, und ich habe sie EISKALT warten lassen ~nyahaha~
Man hat sich dann doch gefunden und konnte nicht durch den Haupteingang raus weil da irgendeine Demo lief also nach unten und mit der Straßenbahn, meinerseits 'schwartz'(?), von da wegfahren.

Dann ging es nach Düsseldorf. Entspannt, muss man nichts berichten.
Der Hauptbahnhof, auf dem ich dann wieder eine halbe Stunde allein rumlief und mir diesen anguckte, befand sich wie der Kölner hbf im Umbau/Renovierung.
Also dann 17:00 näher rückte und man sich mit einigen treffen wollte machte ich zunächst ein "rundum"-Video. Danach stand ein Mädel neben mir die in ihr Handy Dinge sagte, die mir SEHR bekannt vorkamen und irgendwas mit dem Treffen zu tun hatten. Die Stimme kannte ich. Ich erhaschte ein Stück Gesicht und war mir zu 80% sicher. Nur passten die Haare nicht. Also ich sie jedoch antippen wollte kam ein anderes Mädchen und rief meinen namen und dann standen wir da und gucken groß weil wir da einige Minuten, partiell Ahnungslos aber wissend, nebeneinander standen. In der Situation war das irgendwie witzig. Warum ist sie auch auf einmal blond, bzw. wieder, wo ich sie nur schwarz kannte x'D

Dann Nachts als ich wieder nach Köln musste hat eben dieses erblondete Mädchen mein Tiucket gezogen weil ich zu doof dazu war und lief dann ~25 Minuten auf dem Kölner Hauptbahnhof rum und ging auch mal nach draußen um mir den Dom bei Nacht anzugucken.

Nun zum vitalen und evtl. tollsten Part. Die Rückfahrt las sich serh entspannt, denn nur einmal umsteigen ist edel. JEDOCH nicht, wenn der Zug satte 13 Minuten verspätung hat und man somit den Anschluss verpasst. So watschelte ich gute 35 Minuten in Hagen auf dem Bahnhof rum, mit einer neuen Anschlussfahrt im ICE in der Hand, und wartete, dass eben diueser eintraf.
Wie sollte es auch anders sein, hatte auch dieser ICE leichte Verspätung aber ich hatte dann in Hannover 20 Minuten Zeit um zu steigen. War recht locker.
Dazu: die Gänge im ICE sind bequemer als die Sitze in den RE.

Nun denn, so viel erst einmal zum Reisen an sich. Der Bericht zum Karaoke folgt demnächst.
Hier noch ein Bild von der Fahrkarte und der neuen "Anschlussverbindung" durch Bahnpfusch.
Ich hoffe das hier war nicht zu langweilig oder so, jedenfalls das erste große Solo-Bahn-Adventure von mir. Ich freute mich xDDamit auf Wiederlesen~

Donnerstag, 7. Mai 2009

UNiAktuell!

Der lang ersehnte Notenspiegel. Das blau Unterlegte sind die Veranstaltungen des letzten Semesters. Daneben die Punktezahlen die anstelle von Noten da stehen.
Mal eine Punktesystem-Tabelle.
15 wäre eine 1+ und 13 eine 1- und so weiter und so fort.
Mein Spiegel für Semester 1. 12 Punkte = 2+
Des Weiteren mal wieder ein Video von einem Unialltag. Dieses mal, für meine Begriffe, unterhaltsamer, wobei viele das wieder öde finden, findet euch damit ab, studieren ist selten witzig. Zumindest in Geisteswissenschaften.
Ja, es überlappt aber Youtube bietet keine kleinere Variante mehr an *tret*
Damit auf Wiederlesen~