Samstag, 2. August 2008

Die Hölle…

…oder besser die Höllen? Na ja, jedenfalls ist der Haushalt meiner Mutter, damit sind gemeint, der Katholik und mein Bruder und nicht die Umstände in denen sich die Räume befinden, denn auf diese wird sehr viel Wert gelegt. Für diesen, meist tadellosen, Zustand ist allerdings meine Mutter ganz allein verantwortlich, denn die besagten 2 Individuen die sich dort auch heimisch, nahezu, eingenistet haben fühlen sich nicht in der Pflicht einen Finger zu rühren. Der Eine tut diese Sachen als typische Frauenarbeit ab. Der Andere meint er hätte nix zu tun, recht perfide. Entweder liegt man und ruht oder man sitzt und bewegt seinen Archer (add some random other MMO Character-Classes if you have a Knight etc.) oder Troll von A nach A1 um Monster zu mobben, Items zu farmen oder Raids zu killen. Ab und an kommt es auch mal vor, dass man sich auf ein Abenteuer begibt in dem man Quests löst oder verzweifelt versucht durch diverse Tricks Grafikfehler auszumerzen. Diese Tätigkeiten (in Anführungszeichen) füllen den aktiven Tag fast komplett aus.


Wohingegen der Eine noch aufhört wenn’s Essenszeit ist, weiß der andere nicht einmal dann ein Ende zu finden, wenn es auch nur temporärer Natur wäre. In einem nehmen sich Beide aber nichts. Man geht ins Bett wenn der geneigte Ott-Bürger gewillt ist aufzustehen oder ganz plump: wenn’s hell wird und/oder im Chat (im Spiel) nix mehr los ist. Sicher hat die eine Person Ferien aber, meiner Meinung nach, auch besseres zu tun als Stundenlang Bären oder auf 2 Beinen laufende Echsen mit Messerklauen an den Vorderpranken zu mobben und mit seinen Skillz umzunieten. Der Andere hat erwiesenermaßen nix zu tun als evtl. sein soziales Leben durch ein kleines Quäntchen Aufmerksamkeit zu verbessern. Diese Chance bleibt aber ungenutzt. Man boniert sich noch, dass meine Mutter zu unsauber, faul und überhaupt zu „stinkig“ ist. Woher das wohl kommt? (rhetorisch)

Mein Bruder indes hatte sich vor gar nicht allzu langer Zeit darüber beklagt, dass der Katholik sich voll und ganz und im verqueren Rhythmus der WOW zuwendet.

Mittlerweile mutiert auch er (auch wenn nur über die Ferien…) zu einem MMO-Opfer. Nur, dass das übel sich nicht World of Warcraft sondern Archlord schimpft. Da hat der Film BenX ein Eigentor geschossen, wie ich finde. Somit ist die MMO-Hölle komplett. Weiter äußere ich mich nicht dazu. Sonst heißt es wieder pissig „halt die Schnauze“ „leck mich“ „sei ruhig“ etc … na gut, so läuft’s auch jetzt schon von daher … btw erhielt ich auf die Frage "was macht daran solange soviel Spaß?" bis jetzt keine, für mich, ausreichende und verständliche Antwort. fin~


Ein andere Hölle, und damit den Kreis schließend, ergibt sich mir durch den Fakt, dass das Leben einfach nix zu bieten hat. Man steht auf. Kümmert sich um seine Sachen die so getan werden müssen (10 Zehn, waschen und derzeit auch Katzen versorgen usw.). Guckt routiniert die paar Internet-Seiten hoch und runter ob evtl. was Neues zu erhaschen ist. Geht irgendwann in die oben beschriebene „Hölle“ (kann ersetzt werden durch: Höhle. Wenn jemand möchte), isst und trinkt und läuft ein bisschen um kleinere Besorgungen zu machen. Währenddessen überlegt man wie man den Tag, oder die Tage, rumkriegt bis eine Nachricht kommt wie es in Zukunft weiter geht. Ich schiebe einige Sachen bewusst von einen Tag auf den Nächsten. Will es ändern aber es will sich nicht so recht ändern lassen.

Einziger Lichtblick sind die nächtlichen Gespräche die man per diversen Messenger tätigt. Ab und an ergibt sich auch eins zur Mittagszeit. Diese kleinen Punkte, die sich zu einem roten Tagesfaden verbinden lassen, machen den Tag spaßig. Halten mich regelrecht davon ab an irgendeinen Bullenkot zu denken der an meinen Sohlen mittlerweile festgewachsen ist.

Warum dreht sich die Erde und macht das alles so vor sich hin passiert. Warum passiert soviel ohne das man was gegen machen kann. Warum kann man nur was machen wenn man Papier in der Tasche hat an dessen Wert man verzweifelt glaubt. Nu ja … hiermit auch fin~


Ich wollte mich im Grunde nie über diesen MMO(add RPG if you want) Mist auslassen aber das fällt mir wie Schränke von den Wänden. Es erschlägt mich und versucht man was zu sagen fällt ein Zweiter. Nach diesem Post wird man mich sicherlich noch mehr hassen als eh schon aber watt soll’s. Achja, es sollte dazu noch erwähnt werden, dass Archlord wenigstens kein Papier kostet an dessen Wert man glaubt und das man auch gut für was „Besseres“ eintauschen könnte. Damit entlasse ich euch vorerst einmal wieder. Auf Wiederlesen.

Keine Kommentare: