Mittwoch, 4. Juni 2008

Über das Diesunddas…

…berichte ich im Folgenden gerafft, denn es passierte einiges in der Zeit in der ich (mal wieder) keine Lust auf bloggen hatte xD

Als erstes wären da die Traumleberein … ich habe so viele Ideen zu diesem Projekt, dass ich selbst befürchte die niemals alle umsetzen zu können. Aus Gründen der Motivation, Lust und Resonanz … gekonnt übergeleitet zum Umfrageergebnis. Es sah sehr lange Zeit nach einem Sieg für Naruto aus aber am letzten offenen Umfragetag erreichte Bleach den Ausgleich. Da ich mich allerdings während der erstbenannten Phase an einen Sieg von Naruto gewöhnt und mich drauf vorbereitet habe, plane ich den zweiten Abstecher in die Welt der Shinobi, dazu übrigens im Kapitel 1.1 ein kleiner Hint ^_~

Bleach folgt dann als eines der nächsten näheren Ziele … neuere Welten, die mir so im Kopf herumschwirren, sind zum Beispiel das Wrestlinguniversum (WWE RAW und SMACKDOWN) natürlich nur in den geschriebenen Auswüchsen. Sprich ein verkörpertes Gimmick und keine wirklich „Hinter den Kulissen-Erlebnisse“ bis auf das benötigte Minimum.

Ein etwas ernsteres Thema, für mich zumindest, ist mal wieder die Chose mit dem Studieren und den ganzen Prozedere von wegen anmelden, hinziehen und studieren an sich. Es gibt da einiges bis sehr vieles das mir immer noch Bahnhof zuflüstert obwohl irgendwie was anderes gesagt wird. Ich entdecke dennoch regelmäßig, dass ich nicht im Geringsten dazu fähig bin das alles irgendwie zusammen zu puzzeln. Echt über. Diese Gabe scheint mir vollends vorenthalten geblieben zu sein. Allerdings habe ich so einen kleinen Tunnelblick ähnlichen Durchblick und habe in den letzten Tagen die Bewerbung fertig gemacht. Hauptantrag: Ostasienwissenschaften/Japanstudien und im Hilfsantrag, der im Grunde den Zweitwunsch darstellt aber selten zum Zuge kommt aus diversen Gründen, wählte ich für mich die Erziehungswissenschaften (Bildung, Qualitätssicherung etc pp), obwohl in diesem Studiengang schon letztes Jahr 1,6-2,1 verlangt wurde oder eben 3,5 mit 11 Wartesemestern (FU Berlin NC-Liste 2007) … bei der Japanologie sah es allerdings nicht besser aus, denn letztes Jahr war 2,6 das Maß aller Dinge oder entsprechend 2,1 mit 4-6 Wartesemestern (oder so ähnlich) … deswegen hoffe ich mal ganz Stark und mit nicht sterben wollender Flamme, dass ich da einen Platz abkriege.

Und egal in welcher Aussage die Antwort ausfällt brauche ich schnellstmöglich eine Antwort, denn 3 Monate vor Auszug will die Wohnung gekündigt werden … wird übelst knapp bzw. nicht machbar, deswegen besteht die Chance, dass meine Kaution gekürzt wird wenn der Fall eintreten sollte, dass ich vor Ablauf der 3 Monate raus will. Gab diesbezüglich auch schon wieder einiges Murren von der Mutter aber was soll ich dran ändern <_<

Im Zuge der Bewerbung musste ich ja mein Abi-Zeugnis kopieren lassen. Mit diesem Anliegen also zur Schule gelatscht und keinen Zuständigen angetroffen. Allerdings den Wisch dagelassen und so konnte ich nächsten Tag die beglaubigten Kopien im Austausch gegen 2 Euronen an mich nehmen. Ich bemerkte zuhause jedoch, dass die Unterschrift des Beglaubigenden fehlte und so musste ich nächsten Tag wieder hin und das ausbessern lassen aber selbstverständlich war die Schulleitung mal wieder nicht im Hause … also Morgen die abholen … allein diese Geschichte hat mir 3 Tage gekostet. Geistesgegenwärtig und wie vom Blitz erschlagen viel mir ein, dass ich evtl. ja meinen Ausmusterungsbescheid auch mit einschicken solle, da ich ja nachweisen muss, dass ich keinen Dienst leisten durfte. Diesen Wisch beim Einwohnermeldeamt mit Beglaubigung kopieren lassen kostete mich stolze vier Geldeinheiten. Wucher. In der Schule habe ich 8 Seiten (2x 4 Zeugnisseiten) für 2 gekriegt und die Stadt knöpft mir Hartz 4-Opfer für ein schäbiges Blatt 4 ab. Nichtsdestotrotz musste das ja sein. Jedoch hätte ich diesen Schund evtl. auch in der Schule kopieren lassen können aber das kam mir zu spät zugeflogen … <_<>

Das war’s auch schon soweit irgendwie von den Sachen die ich berichten wollte bzw. die die mir halt noch einfielen. Ansonsten gab es noch die absolut unverständlichen Taten des Katholiken der seinen gut 10 Jahre alten Hund weggab … mit der Begründung er wolle ihn nicht sterben sehen und das er ihn wenn es ihm schlechter ginge auch nicht mehr versorgen könne. Man bemerke, dass er bis dato immer gemeint hat, dass sein Hund das teuerste und liebste auf der Erde sei … na ja … nu sieht man’s wie teuer ihm sein Hund (na ja eher Hündin) war. Aber wurscht, denn nicht meine Geschichte und ich muss mein gewissen mit so was auch nicht belasten. Fakt ist aber, dass er nu mehr Zeit für Inis und Raids hat *lal … und de facto muss er nu selten bis gar nicht mehr vor die Tür.

In dem Sinne. Auf Wiederlesen. Freut euch auf Kapitel 2 der Traumleberein, in dem ich versuchen werde Konoha vor der Zerstörung durch Uchiha Madara und dem Kyuubi zu bewahren. Damit bestätige ich, dass mein erstes Narutoabenteuer vor der eigentlich Serie abspielen und damit Bezug auf die allerneusten Kapitel um Itachis Schicksal und Vergangenheit nehmen wird. Allerdings werde ich gröbere und größere Spoiler versuchen zu vermeiden. Nur für mich ist dieser Part der Geschichte der bis dato Spannendste.
Meine eigene Komponente werde ich indes auch weiter ausbauen und ich werde mein Bestes geben um ein gelungenes Sammelsurium an neuen und entlehnten Ideen zu erschaffen. Stay tuned…

P.S.:
Herzlichen Glückwunsch nachträglich an das Q an dieser Stelle auch noch einmal ^_~

Keine Kommentare: