Donnerstag, 27. März 2008

Das Innere...

...in Zahlen und Balken sowie in Kanji (chinesische Schriftzeichen). Spricht für sich und die Grafiken folgen prompt:
Click to view my Personality Profile page
So sieht mein persönliches Setup aus. Die Tests die das ermitteln sind sehr gut ... solche guten Fragen wurden mir noch nirgends gestellt. Diesem Ergebnis kann ich ziemlich viel Vertrauen schenken.

Als nächstes 2 Bilder die zeigen was in meinem Kopf für Gedanken herumschwirren. Ich hoffe die meinen das nur temporär, denn würde ich ständig so etwas unbewusst denken wäre ich ja zu menschlich xD
Das 1. (Thobias in Katakana):
Wenn mein Schädel nur mal so leer wäre und ich das machen könnte was die Mitte (das weiße Zeichen) beansprucht Ôo [sich erholen; ausruhen] ... zu dem H [Erotik; Sex] weiß ich nichts zu sagen xD

Das 2. (Thobias romanisiert):Yay Ôo [spielen; sich amüsieren + etwas geheim halten (das weiße in der Mitte)]
Schon erstaunlich, denn man kann beide Schädel auf dasselbe Szenario reduzieren ^^''' Nu ja, ich hoffe man sieht in mir auch noch was anderes xD

Mittwoch, 26. März 2008

Ein Ende…

…der Schneegestöber welche uns nun bis in den frühen April hinein zu begleiten scheinen? Diese Frage stellte sich mir heute früh als ich mitten auf dem Marktplatz bei der Arbeit war und uns ein Schneefall, so einen ich in den letzten Jahren nicht einmal zur Weihnachtszeit sah, dazu brachte den Stand wieder abzubauen da es so keinen Sinn haben würde. Mein Arbeitgeber war sichtlich angepisst und ich habe mich wie ein kleiner Junge drüber gefreut. Zwar bin ich dann heute fast umsonst um 4 Uhr morgens aufgestanden aber na ja … so ist der Tag länger und, nicht das es wichtig wäre, wurde mir die Ehre zuteil der 2. Kunde einer Bäckerei heute gewesen zu sein xD … Schnee ist schon was tolles und das in vielerlei Hinsicht. Zwar wären wir besser dran gewesen ende März Weihnachten zu feiern statt Ostern, denn so ein Wetter zu Weihnachten ist fast schon utopisch, jedenfalls hier. Die Menschheit sollte ernsthaft in Erwägung ziehen den Kalender umzuschreiben und das Jahr mit dem März starten zu lassen (welche dann natürlich der Januar würde). Jedenfalls toll das Wetter ^__^

Des Weiteren stelle ich mir die Frage warum ältere Menschen der neuen Technik mehr zutrauen als die Jugend, welche eigentlich damit aufwächst und sich eher damit auskennen sollte. So ein Phänomen konnte ich gestern im lokalen Getränkemarkt am Leergutautomaten beobachten, wo eine ältere Frau Kästen und Flaschen gleichzeitig einwarf und ihre Tochter darauf meinte ob sie das nicht in etwas größeren Abständen machen könne, damit der Automat hinterher käme. Die ältere Frau erwiderte darauf, dass das nicht nötig sei und der wohl beides getrennt verarbeiten könne.
Ich selbst traue der Technik allerdings auch weniger zu als zu dem sie tatsächlich im Stande wäre. Ich lass das jetzt soweit unkommentiert und nehme diese Erkenntnis überrascht zur Kenntnis.

Auch wenn mich einige jetzt anwidern, hassen, miss- oder verachten möchten, sage ich hier nun lauthals und stolz: Ich bin Fan von High School Musical. Die Musik ist einfach klasse, wenn auch bisweilen schnulzig aber dagegen habe ich als Letzter etwas. Die internationalen und multilingualen Versionen sind ein recht großer Hammer auch wenn sich die Portugiesen die Arbeit sparten auch eine portugiesisch sprechende Männerstimme in die Lieder mit einzubauen. Daraufhin stellte ich fest, dass Portugiesisch und Englisch im unisono gesungen einfach hässlich anhören. Die asiatischen und, mich selbst verwundernd, romanischen Sprachen hören sich mit Abstand aber dennoch am Besten an. Mag daran liegen, dass besonders die Asiaten sehr hübsche weibliche Stimmen besetzt haben. Die Spanier haben solche Gehörganggigolos dabei das einem fast das Hirn zermartert vor Schmalz aber toll en masse wie ich finde xD

Na ja, soviel soweit. Auf Wiederlesen!

Samstag, 22. März 2008

Von Grabräubern und Muskelkatern…

…erzählen die folgenden Ausführungen und damit einhergehen berichte ich hiermit von den Wandlungen die sich bis jetzt für den März 2008 abzeichnen. Chronologisch wie auch alphabetisch korrekt fange ich mit den Grabräubern an, diese nämlich haben es, nicht wie in der Antike oder „alten Zeiten“ auf Grabkammern historischer Könige und dessen Goldschätze und Grabschmuck abgesehen, sondern wie es heutzutage gang und gebe zu sein scheint, auf kleine sowie größere weiße Engel aus Porzellan die Blumenschalen auf Gräbern kürzlich Verstorbener schmücken. Dies erwähnt, spreche ich an dieser Stelle eine persönliche bundesweite Fahndung nach einem etwa 10cm hohen weißen Engel aus Porzellan aus der, wie von Geisterhand, aus einer Schale von Verwandten verschwunden ist aus. Genauere Merkmale:

  • sitzend
  • gelockte, etwa schulterlange, Haare
  • vermutlich mit einer Harfe „bewaffnet“
  • geflügelt

Hinweise diesbezüglich aus der Leserschaft werden dankend zur Kenntnis genommen und mit Respekt und ewiglicher Ehrung gewürdigt. Nicht zu vergessen: Gottes Segen sei demjenigen gewiss, der einem seiner Schützlinge und Boten wieder zur Freiheit verschafft. Den Übeltätern winken willkommend das ewige Fegefeuer sowie die Ehre 3 Liter lehmigen Boden vom göttlichen Acker in sich aufnehmen zu dürfen. Da, der Vater sei mein Zeuge, ich keine Selbstjustiz üben werde überlasse ich diesen Job meinem rabiaterem Bruder. Ich als Agnostiker male mir nur bunt und schillernd aus wie belustigend und erfreulich dieses Schauspiel werden wird.

Dieses unmoralische und natürlich sehr unsoziale sowie unhumane Verhalten angekreidet komme ich nun zu etwas, was mich selbst seit knapp 4 Tagen beschäftigt. Es nagt in und an mir und ich kann, im Groben und allein, nichts dagegen tun. Ich muss mich dem beugen und es akzeptieren und darauf pochen das es sich von selbst verflüchtigt. Hervorgerufen durch eine Tätigkeit die ich, nur wegen der Entlohnung, wohl trotz einiger Zweifel und Missfallen weiter nachgehen werde. Ich bin nämlich seit dieser Woche Aushilfskraft bei einem Gemüse- und Obsthändler und baue in dieser Position den Marktstand mit auf und später auch wieder mit ab. Das Aufstehen um 4 Uhr morgens damit die Arbeit um 5 Uhr (mittwochs und samstags) beginnen kann schlaucht sehr und versaut einem zudem jede Tagesplanung, denn nachdem man von 5 bis 8 den Stand aufgestellt hat wird man für 4,5h nach Hause geschickt um dann um 12:30 wieder dort aufzuschlagen um den Stand wieder abzubauen. 60 Kilogramm Erdbeeren und ~130kg Äpfel (als Beispiel hier erwähnt) von einem LKW und später wieder auf diesen zu befördern ist echt, ohne Vorbereitung, Kräfte zehrend. Als wäre das nicht schon genug, sind die beiden (= Ehepaar) die mich hin und her befehligen nicht gerade Kommunikativ geschweige denn besonders begabt in Mitarbeiterführung. Ein Imperativ nach dem Anderen. Alles ist irgendwie falsch gemacht. Man kennt’s glaube ich.
Na ja, bis hier soweit. Ich werde weiter berichten. Auf Widerlesen.

Montag, 17. März 2008

Ehre, Respekt und Hochachtung…

…gebührt meinen bis dato 1.500 Leser/innern und damit auch denen die hier nur einmal vorbeigeguckt oder durchgeschnuppert haben. Dass mein privater, klein gehaltener und sehr auf mich bezogener Blog so viele Views bekommt hätte ich, jedenfalls so schnell, nicht gedacht. Auch wenn sicherlich diese hohe Zahl durch den wiederholten Besuch einiger Leute zurückzuführen ist, ist es für mich ein Grund einen besonderen Blog zu posten der auch bissl hinter „das Innere“ geht und somit ein bisschen mehr, ja noch mehr, Einblick gewährt ^_~

Fangen wir mit den Statistiken an:

Image Hosted by ImageShack.us
Image Hosted by ImageShack.us
Das sind die interessantesten Ausführungen die mir meine Leser während ihres Klicks auf meinen Blog zu sehen geben. Manch einer denkt jetzt sicher „wieso will der so was wissen bzw. woher kriegt der diese Infos?!“ … leicht beantwortet, denn der Counter unten auf meinem Weblog registriert nicht nur Klicks sondern erfasst auch individuelle Einstellungen des Browsers und eben solche auf die der Browser zugriff hat, sprich eben Auflösung und Farbtiefe etc. Nicht sonderlich interessant aber dafür umso lustiger ist folgende Tatsache:

Image Hosted by ImageShack.us

Das sind die 40 am Häufigsten verwendeten Suchbegriffe mit denen ziellos surfende Zwischennetznutzer meinen Blog entweder fanden oder auf ihn geleitet wurden. Da der Dienst der mir diese Statistiken erstellt keine Umlaute kennt sieht das zwischendrin mal recht wüst aus aber lässt sich, denke ich, verschmerzen.

Hiermit künde ich eine EVENTUELLE Änderung des Bannergirls an. In letzter Zeit hat es mir eine koreanische „Race-Queen“ sehr angetan. Mir ist bewusst, dass sie nicht so natürlich wie Sayaka Ando aussehen wird auf dem Banner aber ich steh’ ja auf Püppchen xD

In dem Sinne und auf Wiederlesen!

Anbei ein kleines Present und etwaiges Preview auf das vielleicht kommende nächste Headermädel!
http://rapidshare.com/files/100182478/Hwang_Mi_Hee.rar << ~25mb | *.rar auf RS Wenn ihr ein passendes Bild habt oder eines aus diesem Package vorschlagen wollt, schreibt es in die Kommentare. Vielleicht ergibt sich ja sogar ein kleiner Vote oder so *lol

***Da bei einigen Auflösuingen die Bilder beschnitten, sprich um den eigentlichen rechten Abschnitt verkleinert werden, empfehle ich euch die Bild-URLs zu kopieren (Rechtklick auf's Bild und dann "Grafikadresse kopieren") und diese dann in einem neuen Tab oder Fenster zu öffnen um das vollwertige und originalgroße Bild betrachten zu können. Danke.

Dienstag, 4. März 2008

Dumme haben’s leichter…

…für eben diese: DHL in kurz. Eine Institution, wie mir scheint, wo sich Genossen aus diesem Klientel versammeln und sich somit in Gesellschaft die Zeit vertreiben und sich währenddessen über ihre Opfer lustig machen. So und nicht anders kann ich es mir, ohne mir weitere und zermürbendere Gedanken zu machen, erklären, dass bei ihrer Tätigkeit, man erinnere sich; Pakete zu befördern und zwar dahin wohin sie sollen, eben solche abhanden kommen bzw. sich laut Paketverfolgung verflüchtigen, da es aus betrieblichen Gründen die Zustellung nicht mehr Geschafft wurde. Also, ich kläre hiermit meine Leserschaft über folgendes auf:

Wenn ihr euch, z.B. bei Amazon, ein Gut erwerbt und dann die Serviceleistung „Paketverfolgung“ nutzt und euch dort am eigentlich Empfangsdatum, eben wo das Paket euch erreichen sollte, die Mitteilung zu lesen ist: „Die Sendung konnte aus betrieblichen Gründen nicht zugestellt werden“ und darunter dann: „Die Lieferung erfolgt am nächsten Werktag“ [sprich Montag bis Samstag], könnt ihr mit an Sicherheit grenzender Wahrscheinlichkeit davon ausgehen, dass euer Paket in den Annalen der Postwege verschütt gegangen ist und ihr somit Amazon, nachdem ihr die DHL kontaktiert habt, bitten müsst eine Nachforschung zu beantragen, an dessen Ende ihr einfach eine Neusendung erhaltet, um feststellen zu lassen das euer teuer erworbenes Gut „nicht zugestellt“ werden konnte und einfach verloren gegangen ist. Ich hoffe es wurde verstanden xD
Bei mir persönlich hat es eine Sache betroffen auf die ich mich schon über 1 Jahr lang freue, nämlich BLEACH – Shattered Blade (Bleach Wii Hakujin Kirameku Rondo; BLEACH Wii 白刃きらめく輪舞曲(ロンド) welches zum Wii-Launch in Japan schon Anfang 2006 erschien und am 29. Februar 2008 auch endlich abendländische Ladenregale erblicken durfte. Das dumme an der Sache ist nur, dass Amazon nur noch 2 Exemplare hatte als ich die Sache regelte und nu’ brauchen die 1 bis 3 Wochen um es liefern zu können … mir zeigen die zwar 6. bis 10. März an aber denen vertraue ich in Sachen Lieferanzeigen schon recht lange nicht mehr xD

Irgendwie aber erheiternd das man sich über so triviales noch aufregen kann und somit das Spiel seinen Zweck, die Flucht in eine andere, tollere und kuhlere Dimension, auch so erfüllt ^___^

Nuja, das war’s auch schon ... auf Wiederlesen ^_~