Samstag, 29. Dezember 2007

Eine große Familie…

…beschreibt das Lied „Dango Daikazoku“ (etwa: „Dango Großfamilie“) welches auch das Endingthema zum Drama-Anime „Clannad“ darstellt und die Thematik vorbildlich trifft und in Form eines Kinderliedes verarbeitet. Ohne auf irgendwelche Drüsen drücken zu wollen, kann ich behaupten, dass dieses Lied das letzter Gemeinsam, mehr oder weniger aufmerksam, gehörte Lied von mir und meinem Vater ist.

Erklärung zum Wort: Dango
Dango (jap. 団子) ist das japanische Wort für Kloß. Die wohl bekannteste Art von Dango sind aus mochiko (Reismehl) und Wasser hergestellte gedämpfte Kugeln, die zusammen mit verschiedenen Sorten von Belag häufig zu grünem Tee serviert werden. Das Wort Dango kann sich aber auch auf andere kugelförmige Speisen wie zum Beispiel Fleischbällchen oder ähnliches beziehen.
Dangos werden das ganze Jahr über, jedoch zu verschiedenen Anlässen oder Jahreszeiten in unterschiedlichen Varianten, gegessen. Häufig werden Dangos auf einem Holzspieß aufgespießt (kushidango) serviert. Eine Variante des Dangos stammt von Hokkaidō und wird aus Kartoffelmehl gemacht und anschließend mit shoyu (Sojasoße) überstrichen und gebacken.
©Wikipedia


Eine deutsche Übersetzung des Textes werde ich in nächster zeit anfertigen oder auftreiben … bis dahin müsst ihr euch mit dem Video und der darin enthaltenen englischen Übersetzung begnügen. Das Video und die Bilder jedoch vermitteln den Inhalt recht genau. Damit viel Spaß mit meinem petrsönlichen Lied des Jahres 2007 und das euch der Charm auch erfassen möge.

1 Kommentar:

Anonym hat gesagt…

Lesen Sie das gesamte Blog, pretty good