Montag, 1. Oktober 2007

Das nostalgische Gefühl…

…welches ich heute spürte als ich nach ewig langer Zeit mal wieder einigen Verpflichtungen nachkommen musste. Nun möchte ich von diesen, meinen, heutigen Tätigkeiten berichten und zwar ich chronologischer Folge ^__^

Der tag begann für mich heute effektiv um 10 Uhr und 53 Minuten. Das Haus verließ ich um 11 Uhr und 49 Minuten um den ersten Gang des Tages, welcher Richtung Getränkemarkt führte um bissl Pfand loszuwerden. Unmittelbar danach verschlug es mich zur lokalen Postfiliale um ein Paket auf Reisen zu schicken. Dort der erste Dämpfer, denn die Post war ungewöhnlich voll und es kamen immer mehr Leute die ihre zum teil riesigen Pakete loswerden wollten. Überhaupt war die Stadt recht gut gefüllt und auf der Hauptstraße herrschte „Stop & Go“. Nun ja, als ich nach 15 Minuten Schlangestehen endlich das Paket los war führte mich mein Weg zur Buchhandlung um das vorbestellte 850 Jahre Jubiläumsbuch unserer Stadt mit Namen „Lüchows schönste Seiten“ zu bezahlen. Übrigens ein „Photobook“ indem jeder Bewohner des Städtchens die Möglichkeit hatte zu erscheinen. Gilt auch gleichzeitig als Weltrekordversuch. Wer mehr wissen möchte googelt oder fragt ^_~
Bei der Gelegenheit habe ich auch gleich 2 Manga bestellt. Mit Abschluss dieser Prozedur wechselte ich einmal die Straßenseite und betrat zum ersten mal in meinem Leben den hiesigen „Fotoshop“ um mir neue Passbilder machen zu lassen, da ich meinen Personalausweis erneuern muss. Dazu gleich das nächste, mit den Passbildern in der Tasche ging ich ins Einwohnermeldeamt um eben den neuen Personalausweis zu beantragen. Dort wurde mir jedenfalls gesagt, nachdem ich auf dem Flur 10 Minuten warten musste und dort 2 Kinder echt mal übelst nervten (obwohl ich sonst nix gegen Kinderlärm habe … aber so penetrant ist echt böse), dass ich noch einmal meine Geburtsurkunde vorlegen müsse obwohl ich meinen ersten Ausweis im selben Amt erhalten habe. Heil der Bürokratie. Jedenfalls hatte ich die natürlich nicht dabei weshalb ich das Morgen fortsetzen muss. Zur Info: Das Ganze kostet 8€ und würde 3 Wochen dauern … lustige Sache sowieso, denn warum kostet der Pass der mir meine Staatsangehörigkeit bescheinigt und somit vom Staat verlangt wird MIR Geld? Ach, irgendeinen komischen Grund wird’s haben xD
Als ich dann so um knapp 20 Minuten nach 1 mittags zuhause war, rief mich auch bald meine Mutter an um zu frühstücken. Da dachte ich mir: „hey kuhl, dann kann ich danach gleich wieder zum Amt um den scheiß nach der Mittagspause dort zu beenden“ jedoch Pustekuchen, denn der verein hat nur bis halb 1 Sprechstunde … <_<
Wieder daheim angekommen rief ich die Sparkasse an, da diese mich anschrieb um mir mitzuteilen, dass mit Beendigung meines 21. Lebensjahres das Kostenlose Girokonto nicht mehr kostenlos sein würde und ich mich wegen einer Umschreibung mal melden solle. Der Termin ist auch morgen. Also morgen noch bissl was tun und dann erstmal nix mehr zu was mich die Gesellschaft drängt bzw. der Staat verlangt. In dem Sinne, aus Wiederlesen!

Keine Kommentare: