Samstag, 13. Oktober 2007

Das Auftauchen…

…einer, laut eigenen Angaben, lang geplanten politischen Kleingruppe welche sich im Laufe der letzten Woche endgültig bildete. Mit der Phrase „Ein Club geht, ein Anderer entsteht“ wurde das öffentliche erscheinen publiziert. Der Name wurde mit THC angegeben und ja, die Doppeldeutigkeit ist gewollt. Hauptsächlich setzt sich dieses Kürzel aber aus den Initialen der Vornamen der beiden Gründer zusammen gefolgt vom Club „C“. Nach ausgiebiger Unterredung mit einem der Gründer wurde mir eine Absicht zu allgemein verständlichen Aufklärungsprojekten dargestellt welche sich hauptsächlich auf Gesellschaftskritische Punkte beziehen wird. Darüber hinaus seien mehrere spaßige Aktionen geplant um den Trieb zum „geplanten Scheiße verzapfen“ Raum zu geben. Somit könne man sich auf die eine oder andere Überraschung gefasst machen wurde behauptet. Ideen zu ersten Aktionen sind bereits in der Mache und auch eine „Club“-Page sei geplant, wurde mir mitgeteilt. Außerdem plane man Videos von sarkastischen Parodien recht berühmter Personen, soviel darf verraten werden. In diesem Zusammenhang wurde mir eine Statistenrolle angeboten allerdings komme ich später noch zu Gründen weshalb zu aktive Beteiligung von mir nicht zu erwarten ist. Da diese kleine private Vereinigung noch in den Kinderschuhen gerade zu laufen versucht warte ich mit Geduld und Spannung auf erste handfeste Projekte und hoffe, dass nicht nur leere Worthülsen produziert werden. Damit soweit zur Vorstellung dieser neuen Bewegung, welche sich zusammenfassend um Zeitvertreib, Spaß und Bekanntmachung kleinerer politischer Ungereimtheiten kümmern wird.

Nun zu meiner persönlichen Meinung und Kritik zu diesem ganzen Vorhaben.

Da ich die Blogeinträge des Gründers (http://qs-aussenwelt.blogspot.com/) nur als Außenstehender rezensieren kann und somit nicht in der Geistesmaterie stecke bzw. nicht in die bisher geheim gehaltenen Planungen bescheid weiß, werde ich nur meine Gedanken und Schlussfolgerungen welche sich mir einfach aufdrängen zusammenfassen.

Nicht nur das sich mir der Verdacht, verursacht durch die Leitzeile des Eintrags zur Bekanntmachung, aufdrängt, dass von Seiten THCs versucht den aus dem Wendland verschwundenen Club Mats (www.club-mats.de) zu ersetzen bzw. in dessen Stapfen zu treten sondern auch die an den Tag gelegten Selbstverherrlichungen in dem gestrigen Post (Halbgötter) lassen mich die eindeutigen Parallelen zum Club Mats ziehen. Als ich das erwähnte wurde mir gleich Intoleranz, Voreingenommenheit und Engstirnigkeit attestiert. Das mag in gewisser Weise auch stimmen allerdings dürfte sich jedem Club Mats kennenden Menschen diese Ähnlichkeit aufdrängen. Die Tatsache, dass die „Clubtreffs“ sich freitags etablieren werden kann auf Grund des Status „Schüler“ der Mitglieder nicht gegen diese Ausgelegt werden obwohl man sich fragt, wieso freitags und nicht samstags. Jedoch wurde mir auch detailliert versucht zu erklären, dass THC versucht eine breitere Schicht anzusprechen, da die Club Mats - Projekte einen gewissen IQ voraussetzen würden den nicht alle besitzen und somit die Kritik des Club Mats von einigen nicht verstanden werde. Wobei man sich auch einmal darüber Gedanken machen könnte, ob es bei den Club Mats Projekten großartig was zu verstehen gibt. Nuja, ich wollte nur meine Zweifel äußern und es kann unmöglich geleugnet werden, dass der Club Mats nicht in gewisser Weise Inspiration war. Es kann gut sein, dass die Idee lange vor der Bekanntmachung des THC Gründers mit dem Club Mats entstand aber das letztendlich geprägte Bild in den Blogs vom Gründer lassen mich jedenfalls eindeutig auf Club Einflüsse schließen. Die gegensätzliche Ausprägung der Hauptziele des THC ist verständlich, denn eine Kopie kann und wollen sie auch gar nicht sein. Für die Club Mats Loyalisten und den Club selbst ist eine gewisse Ähnlichkeit (NICHT Gleichheit) allerdings nicht von der Hand zu weisen und das kann auch nicht abgestritten werden egal wie lange die Idee schon in den Köpfen brodelt …

1 Kommentar:

Q hat gesagt…

Hmm
1. ich bezeichne mich nicht als GOTT sondern Halbgott
2. Ich habe alle "CM Wörter" aus meinem Blog entfernt, damit du dich net so aufregst
3.denk was du willst mir jetzt egal blöß hör auf mich mit deinem CM zu zulabern