Samstag, 8. September 2007

Die Klagelieder… (Version+)

…des Thobias aka Hideki zu dieser harten Zeit, in der der ach so tolle Internet-Provider „Alice“ und ein W-Lan Router von „D-Link“ nur Probleme und immer mehr das Verhalten eines Emos in mir hervorrufen, erzählen eben davon und wünschen sich zugleich die Verbesserung der häuslichen und persönlichen Umstände.

So ist es nicht verwunderlich, dass L’Arc~en~Ciels neue Single „MY HEART DRAWS A DREAM“ zu meiner ganz eigenen Themesingle avancierte. Dieses Stück erzählt von Herzenswünschen die man sich ausmalt aber selten realisieren kann. Ich würde es fast als -Wink des Schicksals- abtun, dass mir dieses Lied jetzt, hier und heute über den Weg gelaufen kam. Nur glaube ich nicht an okkulte Ereignisse beziehungsweise weigere ich mich daran zu glauben da nur die Rationalität rult. Entgegengesetzt davon entwickele ich gerade einen kleinen Fetisch für Utada Hikarus neue Single „Beautiful World/Kiss & Cry“ … wie die Titel bereits verraten handelt die A-Seite von der Vorstellung einer wunderhübschen Welt in der fanatsien wahr werden. Die B-Seite hingegen erzählt in einem humoristischen Stil von Leid und Hoffnungen. Somit wären hiermit die Singles erläutert, die meine momentane Situation am Besten erläutern. Eigentlich würde das in den Last.fm-Blog gehören, nur fühle ich mich hier heimischer und somit empfinde ich es als unpassend so etwas auf eine musikalische Spielwiese zu entlassen.

Ich hatte mich gerade ein bisschen an die neue Rechnersituation gewöhnt und sogar schon Tage mit dem taggen von Musik verbracht, da stellt sich Alice als unzuverlässiger Provider heraus, der mich die 16k nicht spüren lassen möchte. Des Weiteren merkt mein Vater gerade, dass es an seinem Rechner liegt das der Router bzw. die Verbindung immer flöten geht, da seine System HDD Probleme schiebt. Nicht verwunderlich wenn man die Geschichte und die Situation kennt in der diese Festplatte sich grad befindet ^^“

Nun dann erzähle ich bissl, da ich off bin da ja alles mucken tut. Ich sitze hier grad am PC und schreibe in Word diesen Text währenddessen ich den Träumen lausche die mein Herz zeichnet … so melancholisch es sich auch anhört, es ist wahrhaftig so. Um es mit einem Vers aus „Beautiful World“ zu beschreiben: „moshimo nagai hitotsu dake … kanau nara“ und „it’s only Love“. Soll grob heißen: Es ist doch nur Liebe, warum lässt du mir nicht einen Wunsch. Und recht hat sie, denn mich scheißt in letzter Zeit soviel an, dass ich eigentlich nicht mehr wissen durfte wie hoffnungsvolles Grün überhaupt aussieht. Dieser ganze Schrott bringt mich noch in Winkel meines Geistes von denen ich nicht einmal träumen möchte … wenn technik doch nur spüren könnte, was sie mir grad zumutet und antut. Ich ertrinke im Selbstmitleid und das zu Recht wie ich finde. Ich markiere diesen, meinen aktuellen und derzeit noch anhaltenden, Lebensabschnitt als die grauste Zone von allen in der es dunkler nicht mehr werden kann. Ich fühle mich in ein tiefes, dunkles und kaltes Loch fallen welches sich nährt mit Verzweiflung, zum einen aus diversen Zukunftsängsten und Stagnation auf verschiedensten Gebieten.

BIG SCOOP! (Samstag, 8. September 2007, 16:35UMT+1)

Jetzt spinnt die ganze Anlage … die Telefone sind unentwegt am Klingeln und das Internet geht gar nicht mehr. Ich weiß grad echt nicht ob ich lachen oder doch eher heulen soll. Die Kooperation von Alice und AOL hat bei mir verschissen … AOL alleine war ja noch erträglich und stabil mit gutem Service aber Alice (bzw. Hansenet) erweist sich als Saftladen mit teuren Hotlines und unzuverlässiger Arbeitsmoral im bereitstellen der Dienstleistungen (und der Wechsel dahin nur wegen paar €uros Ersparnis.) Was bringt einem ein Zehner mehr wenn die Verbindung und die Gerätschaften rebellieren T_T

Bevor das Ganze hier jedoch zu sehr ausartet beende ich es hiermit und hoffe ein Wiederlesen.

Keine Kommentare: