Sonntag, 16. September 2007

Die Fanbase berichtet über…

…die ClubCon 2007 welche auch den Start einer glorreichen Epoche markierte! Nicht ganz, denn der eigentliche Grund der Versammlung des altehrwürdigen Clubs Mats und der kompletten Fanbase war eine von Stormin’ Norman veranstaltete Abschiedsparty, denn dieser setzt sich ab dem 29. September aus der Clubheimat Wendland ab und siedelt nach Berlin um.

Offiziell begann diese geheiligte Versammlung um 20oo in den noch heimischen „Hallen“ von Norman. Meine Wenigkeit trudelte mit Unterhaltungselektronik und Fressalien bepackt um genau 1 Minute nach 8 am Bestimmungsort ein. Der Colonel samt Freundin war schon dort und so gesellte ich mich dazu. Kam Zeit kamen Leute, nur der Professor und der Commander trauten sich eine Verspätung, auf die Lena (des Colones Freundin) den Beiden mit einer „Droh-SMS“ versuchte einzuheizen, die allerdings von Seiten des Professors erst bei der Begrüßung mit Hinweis auf „Post“ gelesen wurde. So sammelte sich dort ein illustrer Menschenhaufen an in dessen Mitte der Club thronte. Der Club seit langem wieder in einem Raum ist einfach ein Erlebnis sondergleichen. Gebt ihnen Porter, gebt ihnen Piratinos und gebt ihnen den noch so kleinsten Gesprächsstoff und schon hat man ein Potpourri an Sinneseindrücken die einen verbal an die Wand schmettern. So erlaubte der Commander den Loyalisten doch näher kommen zu dürfen, was wir beide uns im Angesicht des großen Staraufgebotes zuerst nicht wagten zu trauen. Als dann doch schon recht bald die ersten Leute von dannen zogen, fassten wir uns ans Herz und ergriffen die Chance beim Club sitzen zu dürfen. Als dann die Barrieren brachen unterhielt man sich so über allerlei wichtigen Krams wie zum Beispiel die voranschreitende „Ver-Nerd-Ung“ der Welt und das Religion doch nur übel bringt sowie das Thema des Abends, nämlich das Piratinos doch eklig schmecken aber die Griffel des Colones aus der Tüte gar nicht mehr raus wollten. Nebenbei habe ich mir vom Commander Nachhilfe in Sachen deutscher Grammatik geben lassen und weiß nun, dass transitive Verben ein Akkusativobjekt nach sich ziehen können. Noch mal vielen Dank dafür! Der Colonel verabschiedet sich leider aber schon viel zu früh wieder, da ihm sein wohlverdienter Urlaub bevorstand. Auf diesem Weg dann noch eine gute Reise xD … Das nächste größere Ereignis war die Vergabe der heiligen Deppenmütze an den Professor weil er sich des Verdienstes des Umkippens eine Bierflasche während er eine Pepsiflasche aufzuheben versuchte bezahlt gemacht hat. Die Sauerei, welche mit Klopapier abzuwenden versucht wurde artete in eine Spielwiese aus, in der sich augenscheinlich Erwachsene Leute, jedoch leicht angeheitert, mit einer Rolle Klopapier beschmissen und sich gar drin einwickelten. Trotz jedweder Zweifel belustigte es aber die Augen der Anwesenden und so sah’ man darüber hinweg. Als mir dann die Ehre zu Teil werden sollte die Deppenmütze mal aufzusetzen, lehnte ich mit der Begründung, dass ich mich dieser Tätigkeit solange verwähren möchte bis es einen triftigen Grund für die Krönung mit der Deppenmütze für mich gebe, ab. Der Commander meinte darauf das ich die Sache zu ernste sehen würde und ob ich überhaupt richtig Fan wäre. Jedoch kann ich nur sagen, das dieses Ereignis für mich ein persönliches Highlight darstellen würde dessen ehre ich nicht so leichtfertig mit Füßen treten möchte. Irgendwie verrückt aber ich hype halt so gut ich kann ^_~

Da mir doch dank der Reizüberflutung so einige Eskapaden nicht mehr präsent sind, beende ich nun zu meinem Leidwesen schon diesen bericht und hoffe auf Kommentare der Fanbase oder gar des Clubs und dessen Mitgliedern selbst um dieses Resümee der Sinneseindrücke zu ergänzen und zu komplettieren.

Abschließend gestehe ich, dass es mich melancholisch stimmt wenn ich daran denke, dass bald kein Mitglied des von mir so angebeteten Clubs mehr im Wendland verweilt. Da sich aber nun die ¾ Minderheit in Göttingen aufhält und Berlin den Drei anderen Mitgliedern die Ehre erweist, hoffe ich nächstes Jahr doch an einer Universität in Berlin akzeptiert zu werden. Damit auf Wiederlesen!

Eventuell Fotos und andere Kuriositäten sind wie immer auf www.club-mats.de und dem dort anzutreffendem Clubforum zu finden!

1 Kommentar:

Prof hat gesagt…

Tjaja, die erste ClubCon war doch ganz nett... zumal sie ja eigentlich in der Form gar nicht geplant war. Ich kündige aber hiermit an, dass in der Zukunft richtige jährliche ClubCons abgehalten werden. Wenn das mal nix ist...

Ach ja: Lob an den Autoren: Sehr schöner Text! :-)